Herzlich Willkommen bei VDMedien24.de - Ihrem Verlag, Druckerei & Medienvertrieb für Luftfahrt- und Fahrzeughistorie, Modellbau, Militärgeschichte von der Antike bis zur Neuzeit, Marine, Waffen, Uniformen, Antiquitäten, Nautik und Ordenskunde. Hobby & Sport. Antiquariat sowie Barsortiment für Zeitgeschichte, Fahrzeugtechnik & Sammlerzubehör.

Tel. +49 (0) 6332-72710 • FAX +49 (0) 6332-72730 • E-Mail: heinz.nickel@vdmedien.de

JET & PROPIMMIm DetailSteelmasterWingmasterGratis Versand ab Bestellwert von 49 €
Ritter Charging Knights on the Eastern Front: The Combat History of schwere Panzer-Abteilung 505

Artikelnummer: 191235

Kategorie: NEU April 2020


98,00 €

inkl. 7% USt. , gratis Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Dale Richard Ritter
Charging Knights on the Eastern Front: The Combat History of schwere Panzer-Abteilung 505

Englischer Text
528 Fotos
8 Seiten mit farbigen Fahrzeugprofilen
9 Organigramme, eine Auflistung mit 814 Angehörigen dieser Einheit
51 Kurzbiografien, 21 farbige Karten
Großformat, 400 Seiten


Nach langjährigen Recherchen legt der Autor Dale Ritter mit dieser Publikation eine beeindruckende Truppengeschichte vor, die alle notwendigen Elemente eines großartigen Buches enthält: einen detaillierten Text, persönliche Berichte, exzellente Fotos (viele davon selten und bisher noch nicht veröffentlicht), farbige Fahrzeugprofile und Karten, Organigramme, eine Stellenbesetzungsliste und Kurzbiografien wichtiger Personen.

Die Schwere Panzerabteilung 505 kämpfte ausschließlich an der Ostfront, beginnend mit dem Unternehmen "Zitadelle" im Juli 1943. Sie kämpfte dann in Roslawl und von September 1943 bis April 1944 im Gebiet Smolensk-Witebsk-Orscha. Dann wurde sie für zwei Monate nach Süden in das Gebiet Kowel verlegt. Ende Juni kehrte sie in das Gebiet von Borisov zurück, von wo aus sie sich über Minsk und Grodno in einen ständigen Rückzugskampf verwickelt sah. Ende Juli 1944 wurde der Verband zum Umrüsten und zur Ausbildung auf den Tiger II nach Ohrdruf verlegt. Anfang September wurde die Schwere Panzerabteilung 505 nach Nasielsk (Polen) verschifft, wo sie bis November 1944 kämpfte. Dann wurde sie nach Wirballen geschickt. Sie kämpfte in Ostpreußen bis zum Kriegsende und zog sich Ende April 1945 nach Pilau zurück. Einige Mitglieder konnten fliehen, viele gerieten in Gefangenschaft, andere kamen in den letzten Tagen ums Leben.
Auslieferung Anfang März.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte