Höidal Deutsche Erkennungsmarken von den Anfängen bis heute

Artikelnummer: 189708

Kategorie: Ausrüstung Uniformierung


59,00 €

inkl. 7% USt., gratis Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Beschreibung

Deutsche Erkennungsmarken von den Anfängen bis heute - Jean Höidal

Dieses Werk dokumentiert zum erstenmal die Entstehungsgeschichte dieses in allen Armeen bis heute verwendeten Hilfsmittels zur Identifikation. Erstmals benutzt im Deutschen Krieg 1866, wurden die Marken ab 1917 genormt und hatten bis 1945 dieselbe Form.
Der Schwerpunkt des Bandes liegt beim Zweiten Weltkrieg, während dem fast sämtliche uniformierten Verbände mit Erkennungsmarken ausgerüstet wurden.
Gegliedert ist der Band nach Wehrmacht, Heer, Luftwaffe, Kriegsmarine und Waffen-SS, unterteilt nach Kommandobehörden und Waffengattungen. Neben Wehrmachts-Marken finden sich auch solche anderer Organisationen wie Polizei, Volkssturm, Technische Nothilfe, Organisation Todt, Zollgrenzschutz, Reichsarbeitsdienst oder Kriegsgefangene usw.
Über 1500 Fotos in bestechender Qualität mit ausführlicher Beschreibung bieten einen repräsentativen Querschnitt.
Fertigungsvarianten werden ebenso sachkundig erläutert wie die Abkürzungsverzeichnisse, die Vorschriften über die Stempelung der LWD- und SHD-Marken, Erkennungsmarkenbestimmungen der Kriegsmarine oder die bisher nicht zugänglich gewesenen MOB-Listen der Luftwaffe. Ein Kapitel über Fälschungen sowie Erläuterungen über Material, Ausführungen, Stempelungen, Trageweise, Eigenfertigungen und ausgeschmückte Marken sowie ein Querschnitt über die von den wichtigsten nichtdeutschen Militärmächten verwendeten Identifikationsmittel komplettieren das Buch. Autor: Jean Höidal
Großformat 21 x 30 cm, 572 Seiten, Hardcover, 1800 Fotos bzw. Faksimiles, Patzwall Verlag

VPE anzeigen:nein

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.