Deutsches Soldatenjahrbuch 1998 - 46. Deutscher Soldatenkalender - Schild Verlag

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 11556
  • Lieferzeit: 3-4 tage
  • Unser Preis : 9,95 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:
Sprache:

Beschreibung

Aus dem Inhalt:
-
Posen 1945.
- Tätigkeitsbericht des Führungs-Nachrichten-Regiments 40 für die Zeit vom 22.6. bis Anfang Oktober 1941.
- Bericht zur Lage im Frühjahr 1945 in Ost-Holstein insbesondere der Korpsgruppe von Stockhausen.
- 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division.
- Im Namen der 'Christrose' - der letzte deutsche Großangriff 1944.
- Sondertruppen zur Frontbewährung im Zweiten Weltkrieg, Teil XVIII.
- Armeegruppe G /Heeresgruppe G, Teil II.
- Erkundungsritte durch die Namib in Deutsch-Südwestafrika.
- Die hochdekorierten Soldaten der Marinekleinkampfmittel.
- Die Invasion in der Normandie am 6. Juni 1944 und die Kämpfe bis zum 21. August 1944.
- Pioniereinheiten der SS-Polizei-Division.
- Fernaufklärer-Alltag 1944.
- Im Osten - Anfang 1942.
- Die Fallschirminfanterie der Wehrmacht.
- Die fränkische 12. Panzerdivision 1961-1994
- u.v.a

Das Geleitwort schrieb Oberst a.D. Hajo Hermann, Inhaber des 43. Eichenlaubs mit Schwertern zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes

Das mehrfarbige Titelbild zeigt Fürst Otto von Bismarck in der Uniform des Kürassier-Regiments von Seydlitz (Magdeburgisches) Nr. 7, dem er a la suite angehörte und dessen Chef er als Generaloberst der Kavallerie (mit dem Rang eines Generalfeldmarschalls) seit dem 26.1.1894 war. Nach dem 1890 von Franz von Lenbach (1836-1904) geschaffenen Gemälde in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München.

Hardcover, 480 Seiten, in ihnen sind über 400 Abbildungen, darunter zahlreiche mehrfarbige Reproduktionen enthalten 


Antiquariat!
Statt 35,80 € jetzt nur noch 9,95 €!

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Kunden kauften dazu folgende Produkte

    Ähnliche Artikel

    _______________________

     

    TEL:  +49 (0) 6332 / 7 27 10

    FAX:  +49 (0) 6332 / 7 27 30

      heinz.nickel@vdmedien.de

    _______________________