The Alamo and the war of Texan Independence 1835-36 MAA Nr. 173

Artikelnummer: 4545

Kategorie: Men-at-Arms


16,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Beschreibung

48 S., Format: 18,5x24,8 cm, ca. 40 Abbildungen (Fotos, Zeichnungen), Karten, 8 Farbseiten mit Erläuterungen (Uniformierung, Waffen, Ausrüstung) , Beschreibungen in englischer Sprache. Die Men-at-Arms Serie enthält so viele detaillierte Beschreibungen der Uniformierung jeder Einheit, die man sonst nirgends in so kompakter Form findet, daher ist sie hochinteressant für Militariasammler, 'Wargamers' und Historiker - Aus dem Inhalt: Nachdem Texas 1823 zur Besiedlung durch Amerikaner freigegeben war, strömten Taudende ins Land. In diese Zeit gelangte der korrupte Gouverneur Santa Anna an die Macht. Dieser Mann stellte herrschte despotisch, war ein Spieler und opiumsüchtig. Daher kam es zum Konflikt mit den Siedlern, die die Unabhängigkeit Texas' von Mexiko forderten. Es kam zur blutigen Schlacht von Alamo zwischen mexikanischen Truppen und texanischen Freiwiligen, die schließlich die Unabhängikeit errangen. Der Band zeigt viele Bilder von Festungsanlagen und seltene Originalfotos. Autor: Philip Haythornwaite

VPE anzeigen:nein

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.