Tel. +49 (0) 6332-72710 • FAX +49 (0) 6332-72730 • E-Mail: heinz.nickel@vdmedien.de

Taube: Deutsche Steilfeuergeschütze 1914-1945

Item number: 189512

Category: NEU Juli 2022


19,95 €

including 7% VAT. , plus shipping

Short supply

Shipping time: 2 - 3 workdays



Taube: Deutsche Steilfeuergeschütze 1914-1945

Steilfeuergeschütze wurden entwickelt, um Ziele treffen zu können, die nicht direkt im Sichtfeld liegen. Um dies zu erreichen und dabei über Hindernisse hinwegschießen zu können, mussten sie in steilem Winkel abgefeuert werden. Zu den bekanntesten und schwersten Steilfeuergeschützen in Deutschland gehörten seit dem ersten Weltkrieg die »Dicke Berta« und ab 1939 der Mörser »Karl«. Zum Einsatz kamen sie in erster Linie gegen feindliche Festungen als »Betonknacker«. Gerhard Taube erzählt in diesem Band, wie sich diese Waffengattung entwickelt hat. Er beschreibt detailliert die Vor- und Produktionsgeschichte der schweren Kolosse sowie ihren Einsatz in den beiden Weltkriegen. Der Belagerung von Sewastopol, an der mit »Dora« ein drittes Steilfeuergeschütz beteiligt war, ist hier ein ausführliches eigenes Kapitel gewidmet. Dabei wird auch deutlich, wie die Geschütz-Ungetüme trotz spektakulärer Anfangserfolge letztlich den Rüstungwettlauf gegen den Festungsbeton verloren.


Autor: Gerhard Taube, 192 Seiten, 1. Auflage,  24 x 27,1 cm

Author: Gerhard Taube

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:

Please login first to add a tag.