Tel. +49 (0) 6332-72710 • FAX +49 (0) 6332-72730 • E-Mail: heinz.nickel@vdmedien.de

Seehagen Orden und Ehrenzeichen Staat Kroatien 1942-1945 Wehrmacht Band 2

Item number: 191017

 

Category: NEU Juli 2020


34,00 €

including 5% VAT. , plus shipping

Available now!

Shipping time: 2 - 3 workdays



Seehagen Ulf
Orden und Ehrenzeichen
Band 2, Unabhäniger Staat Kroatien 1942-1945

Nach dem Ende des I. Weltkriegs entstand im Dezember 1918 in Südosteuropa auf einem Teil des ehemaligen Gebietes der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, ein Vielvölkerstaat durch Zusammenschluss des Staates der Slowenen, Kroaten und Serben mit dem Königreich Serbien. Das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen bestand von 1918 ? 1929, Alexander I. setzte 1929 die Verfassung außer Kraft und proklamierte sich zum König des neuen Königreich Jugoslawien.
Als dieser bei einem Attentat 1934 in Frankreich ermordet wurde, übernahm Prinz Paul von Jugoslawien als Prinzregent für den noch minderjährigen Thronfolger Peter II. die Regierungsgeschäfte. Am 25.3.1941 unterzeichnete Prinz Paul, auf Druck Adolf Hitlers, den Beitritt zum Dreimächte Pakt. Pro-britische Offiziere und Politiker putschten daraufhin zwei Tage später erfolgreich und erklärten Peter II. zum König. Trotz des Versuchs einer Neutralitätspolitik der neuen Regierung marschierten die Achsenmächte am 6. April 1941 in Jugoslawien und in Griechenland ein, das war der Beginn des 17 Tage andauernde Balkanfeldzugs. Jugoslawien kapitulierte am 17. April. Daraufhin wurde es in 10 unterschiedliche territoriale Gebiete aufgeteilt.
Eines davon war Kroatien, welches sich schon am 10. April zum Unabhängigen Staat Kroatien proklamiert hat und vom Dritten Reich als neuer Vasallenstaat anerkannt wurde. Dr. Ante Pavelic der nach Ausrufung der Königsdiktatur durch Alexander I. ins Exil ging, kehrte am 17. April unter Zustimmung Italiens und Deutschlands als neues Staatsoberhaupt nach Zagreb zurück und übernahm die Regierungsgeschäfte.
In dem noch jungen kroatischen Staat besann man sich eher auf alte österreichischen Traditionen, als auf die des jugoslawischen Königreichs. So finden sich viele parallelen im organisatorischen und im Aussehen der neu geschaffenen Orden und Ehrenzeichen zu denen der österreichisch-ungarischen Monarchie, gemischt mit alt-kroatischen Elementen des Mittelalters aus einer Zeit der kroatischen Hochblüte. Auch kann man einen deutschen Einfluss erkennen, so zum Beispiel beim Militärorden vom Eisernen Dreiblatt, der sich an das deutsche Eiserne Kreuz anlehnt. Zur Zeit des II. Weltkriegs hatte der Vielvölkerstaat Kroatien als einziges Land in Europa eine Besonderheit in seinem Ordenssystem, es unterteilte seinen Verdienstorden zusätzlich für Christen und Moslems wodurch dieser Orden ein vielseitiges Aussehen erhielt.
Nach der Gründung des Unabhängigen Staates Kroatien (NDH), wurde per gesetzlicher Verordnung am 24.4.1941 das Tragen, Besitzen und der Handel der Auszeichnungen des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen sowie des ehemaligen Königreichs Jugoslawien verboten, was auch den Verlust aller dazu gehörenden Privilegien bedeutete.
Die Reihenfolge der Auszeichnungen wurden 1945 nochmals überarbeitet und in der 92. Ausgabe des Amtsblattes vom 25.


April 1945 wie folgt festgelegt:

1. Goldener Großorden der Krone König Zvonimir, mit Stern und Eichenlaub
2. Eiserne Dreiblatt - Großorden mit Eichenlaub
3. Goldener Großorden der Krone König Zvonimir, mit Stern und Schwerter
4. Eiserne Dreiblatt - Großorden
5. Goldener Großorden der Krone König Zvonimir, mit Stern
6. Eiserne Dreiblatt I. Klasse, mit Eichenlaub
7. Großorden der Krone König Zvonimir, mit Stern und Eichenlaub
8. Eiserne Dreiblatt I. Klasse
9. Goldene Medaille für Tapferkeit des Führers Ante Pavelic
10. Großorden der Krone König Zvonimir, mit Stern und Schwerter
11. Großorden der Krone König Zvonimir, mit Stern
12. Orden für Verdienste - Großorden mit Stern
13. Eiserne Dreiblatt II. Klasse mit Eichenlaubkranz
14. Eiserne Dreiblatt II. Klasse
15. Orden der Krone König Zvonimir I. Klasse, mit Stern und Eichenlaub
16. Orden der Krone König Zvonimir I. Klasse, mit Stern und Schwerter
17. Orden der Krone König Zvonimir I. Klasse, mit Stern
18. Orden für Verdienste I. Klasse, mit Stern
19. Eiserne Dreiblatt III. Klasse, mit Eichenlaub
20. Eiserne Dreiblatt III. Klasse
21. Orden der Krone König Zvonimir I. Klasse, mit Eichenlaub
22. Orden der Krone König Zvonimir I. Klasse, mit Schwertern
23. Orden der Krone König Zvonimir I. Klasse
24. Silberne Velebit - Medaille für Tapferkeit
25. Große Silberne Medaille für Tapferkeit des Führers Ante Pavelic
26. Orden für Verdienste I. Klasse
27. Eiserne Dreiblatt IV. Klasse, mit Eichenlaub
28. Eiserne Dreiblatt IV. Klasse
29. Orden der Krone König Zvonimir II. Klasse, mit Eichenlaub
30. Orden der Krone König Zvonimir II. Klasse, mit Schwertern
31. Orden der Krone König Zvonimir II. Klasse
32. Bronzene Velebit - Medaille für Tapferkeit
33. Kleine Silberne Medaille für Tapferkeit des Führers Ante Pavelic
34. Orden für Verdienste II. Klasse
35. Orden der Krone König Zvonimir III. Klasse, mit Eichenlaub
36. Orden der Krone König Zvonimir III. Klasse, mit Schwertern
37. Orden der Krone König Zvonimir III. Klasse
38. Bronzemedaille für Tapferkeit des Führers Ante Pavelic
39 Goldene Verwundeten Medaille
40. Orden für Verdienste III. Klasse
41. Silberne Medaille der Krone König Zvonimir, mit Eichenlaub
42. Silberne Medaille der Krone König Zvonimir, am Kriegsband
43. Silberne Medaille der Krone König Zvonimir, am weißen Band (Zivilen)
44. Eiserne Verwundeten Medaille
45. Bronzene Medaille der Krone König Zvonimir, mit Eichenlaub
46. Bronzene Medaille der Krone König Zvonimir, am Kriegsband mit Staatswappen
47. Bronzene Medaille der Krone König Zvonimir, am Kriegsband
48. Bronzene Medaille der Krone König Zvonimir, am weißen Band (Zivilen)
49. Eiserne Medaille der Krone König Zvonimir, mit Eichenlaub
50. Eiserne Medaille der Krone König Zvonimir, am Kriegsband
51. Eiserne Medaille der Krone König Zvonimir, am weißen Band (Zivilen)

In den vier Jahren des Bestehens des Unabhängigen kroatischen Staates wurden weitere Medaillen, Ehren- und Gedenkabzeichen
geschaffen, welche vorrangig der Ustascha und militärischem Personal vorbehalten war - so zum Beispiel das:
Kriegserinnerungs- Abzeichen
Sonderabzeichen der  Kroatischen Legion
Sonderabzeichen der Kroatischen Luftwaffen- Legion
Sonderabzeichen der Kroatischen Marine- Legion
Abzeichen der Deutschen Kompanie
Die Auszeichnungen des kroatischen Staates wurden alle von namhaften Bildhauern, Künstlern und Herstellern entworfen und produziert, daher sind die kroatischen Auszeichnungen auch sehr schön in ihrem Entwurf und sehr gut verarbeitet. Nach dem Ende des II. Weltkriegs wurden diese Auszeichnungen, Abzeichen und Urkunden von den Beliehenen oder auch deren Familienmitgliedern, aus Angst vor Repressalien (wie Tod oder Gefängnis) des neuen kommunistischen Regimes vernichtet.
Deshalb sind diese Auszeichnungen, vor allem die an kroatische Personen verliehen wurden sehr selten, am häufigsten findet man sie in deutschen oder österreichischen Nachlässen.
Belastbare Zahlen, die Angaben über verliehene kroatischen Auszeichnungen machen gibt es nicht, derartige Unterlagen wenn es diese gab wurden wohl zum Ende des II. Weltkrieges, wie so viele andere Dokumente aus Angst Repressalien der Roten Armee vernichtet.
Die einzigen erhalten gebliebene Quellen sind der Offiziellen Staatsanzeiger (Narodnim novinama) und das Mitteilungsblatt des Ministeriums der kroatischen Streitkräfte, da diese aber unterschiedliche Angaben machen kann man davon ausgehen das sie unvollständig sind. Laut Roman Pavic (Zagreb) gibt es noch einen amtlichen Aufzählungsbericht für Orden und Auszeichnungen vom 30. Juni 1944. In diesem sind Auszeichnungen aufgelistet, die an Kroaten und Ausländer bis zu diesem Datum verliehen worden sind. In diesem sind auch die einzigen Angaben über Verleihungen der Verwundeten Medaille verzeichnet. Laut diesen Quellen wurden 51.899 Orden des Unabhängigen kroatischen Staates verliehen; davon gingen 31.084 an Kroaten und 20.815 an ausländische Staatsangehörige. Sie teilen sich wie folgtauf: 19.175 an Deutsche, 1.024 an Italiener, 248 an Bulgaren, 154 an Ungarn, 114 an Rumänen, 69 an Slowaken, 21 an Finnen, 3 an Spanier, 3 an Franzosen, 2 an Russen und jeweils 1 an einen Argentinier und einen Dänen.
Diese Zahlen zeigen deutlich das ausländische Staatsbürger vor allem Deutsche, einen sehr hohen Anteil an den verliehenen Auszeichnungen erhalten haben. Auch wurden sie im Vergleich zu den Kroaten mit den höchsten Orden bedacht wurden. Dies spiegelt sehr deutlich das hohe Ansehen wieder, welches ausländische Staatsbürger vor allem die Deutschen in Kroatien hatten.

Language: German

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:

Please login first to add a tag.