Tel. +49 (0) 6332-72710 • FAX +49 (0) 6332-72730 • E-Mail: heinz.nickel@vdmedien.de

Schmolke Kriegsentscheidung Verrat in der Normandie 1944

Item number: 192442

Category: NEU September 2021


25,00 €

including 7% VAT. , plus shipping

Short supply

Shipping time: 2 - 3 workdays



Heinz Schmolke

Die Kriegentscheidung - Der Verrat in der Normandie 1944

Heinz Schmolke behandelt die Vorgeschichte der Invasion, sowie die Kämpfe bis zum 8. Juni 1944, dem Tag seiner Gefangennahme als Kompaniechef der 6. Kompanie im Regiment 26 der neu aufgestellten Waffen-SS-Division "Hitlerjugend", aus seiner Sicht als Frontoffizier und unmittelbar Beteiligter.

Heinz H. P. Schmolke wurde am 28.12.1919 in Neustadt/ Oberschlesien geboren und wohnte dann zwei Jahrzehnte in Breslau.Nach dem Abitur meldete er sich freiwillig zur Waffen-SS und machte als Angehöriger der SS-Leibstandarte Adolf Hitler den Feldzug im Südosten (Griechenland) und in Rußland mit, hier nahm er vom ersten Tag in Wolhynien über Schitomir, Kiew bis zur Schlacht von Uman und dem Vormarsch über Niklolajew, Chersson ans Schwarze Meer teil.Nach einigen Monaten Offiziersausbildung im Reich (Junkerschule Bad Tölz) kam er von Februar 1942 bis Mitte 1942 wieder an die Ostfront in die Mius-Stellung, danach als Bataillonsadjutant nach Frankreich, wo die Leibstandarte Adolf Hitler zur Division aufgebaut wurde.Anfang Januar 1943, während die Schlacht von Stalingrad im Gange war, wurde das I. SS-Panzer-Korps, zu welchem die 1. SS-Panzer-Division Leibstandarte Adolf Hitler gehörte, mit 3 Divisionen nach Osten geworfen. Hier wurde Heinz H. P. Schmolke bei den Kämpfen um Charkow im Februar 1943 verwundet und fiel für einige Monate aus.Standartenführer Witt, damaliger Regimentskommandeur des 1. Regiments LAH, wurde mit dem Aufbau der neuen Division "Hitlerjugend" beauftragt und holte alle in den Lazaretten liegenden verwundeten Unterführer in die neue Division.Heinz Schmolke führte hier ein Jahr lang die 6. Kompanie im Regiment 26 und wurde beim Angriff seines Bataillons am 8. Juni verwundet und kam anschließend in eine vierjährige Gefangenschaft in Kanada und England

 Hardcover, 107 Seiten, überwiegend schwarzweiß illustriert.

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:

Please login first to add a tag.