Tel. +49 (0) 6332-72710 • FAX +49 (0) 6332-72730 • E-Mail: heinz.nickel@vdmedien.de

Németh Early Military Rifles 1740-1850 Osprey Weapon 76

Item number: 192053

Category: Weapon


18,95 €

including 5% VAT. , plus shipping

Short supply

Shipping time: 2 - 3 workdays



Balázs Németh
Early Military Rifles
1740-1850
Weapon 76


Die Standardwaffe in den europäischen Armeen des 18. und frühen 19. Jahrhunderts waren Musketen mit glattem Lauf, welche eine zumeist rund Kugel verschossen. Reichweite und Zielgenauigkeit ließen in der Regel zu wünschen übrig. Ausgewählte "Spezialeinheiten" verwendeten dagegen Gewehre mit gezogenem Lauf, welche eine deutlich höhere Reichweite und Zielgenauigkeit aufwiesen.

Es waren die Jahrzehnte nach 1815, in denen erfolgreiche Schusswaffen mit Zündhütchen (Perkussion) und gezogenem Lauf in größerer Zahl in den Armeen Europas und Nordamerikas Verbreitung fanden. Diese Entwicklung wurde durch die Einführung des Dreyse-Zündnadelgewehrs in der preußischen Armee im Jahr 1848 beschleunigt. 1849 war das französische Minié-Gewehr das erste erfolgreiche Konzept zur Verwendung konischer Gewehrgeschosse, das in großer Zahl an reguläre Truppen ausgegeben wurde. Diese Studie ist mit zahlreichen farbigen Abb. illustriert und zeigt die Entwicklung, den Kampfeinsatz, den Einfluss und das Erbe von Gewehren mit gezogenem Lauf in einer Vielzahl von Konflikten, vom Österreichischen Erbfolgekrieg von 1740-48 bis zum mexikanisch-amerikanischen Krieg von 1846-48.
 

- 80 Seiten
- Paperback
- s/w- und Farbabbildungen
- Engl. Text
- Autor: Németh Balázs

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:

Please login first to add a tag.