Tel. +49 (0) 6332-72710 • FAX +49 (0) 6332-72730 • E-Mail: heinz.nickel@vdmedien.de

Atlas der Kugeln - Munition Bestimmung / Erkennungsbuch 2000 Abb.Waffen

Item number: 190956

Category: Waffen Allgemein


68,00 €

including 7% VAT. , free shipping

Short supply

Shipping time: 2 - 3 workdays



Vit Krcma - Jindrich Hykel - Pavel Neshyba
Atlas der Kugeln

Hardcover
637 Seiten
Über 2000 Abbildungen
Sprache: Englisch / Polnisch

Seit dem Aufkommen von Kleinwaffen Ende des 14. Jahrhunderts war das Schießen sehr kompliziert, da es sich bei den Waffen um Stirnen handelte, die hauptsächlich mit dem Mund beschossen waren und durch Staub und Kugeln voneinander getrennt waren. Die Schwärze der aus Schwarzpulver bestehenden Treibladung blieb komplex.

Die Bildung einheitlicher Munition und des Gesäßes in der Mitte des 19. Jahrhunderts vereinfachte das Schießen erheblich. Die Waffe begann in die Kammer zu schießen. In einer einzigen Bewegung wurden die Kugel, das Treibmittel und das Streichholz in die Kammer eingeführt und durch eine Patrone zu einer einzigen Einheit zusammengefügt. Die Patrone dichtet auch beim Abfeuern der Kammer gegen den Abschluß ab. Die Gebühren begannen sich nicht nur nach der Art der Verwendung, sondern auch nach der Art der Herstellung und des Verkaufs zu unterscheiden. Neben industriell gefertigten Kartuschen treten experimentelle Ladungen auf, deren Entwicklung aus verschiedenen Gründen nicht abgeschlossen werden konnte. Die Zahl der Wildkatzen nimmt ständig zu und es werden private (proprietäre) Gebühren erhoben. Die derzeitige Anzahl von Patronenkonstruktionen, die technisch als "Kaliber" bezeichnet werden, wird auf mehr als 10 000 geschätzt. Diese hohe Anzahl von Kalibern ist Gegenstand einer weitverbreiteten Sammlung von Patronen geworden.


VPE anzeigen:nein

Average product review

Write your first review and help others with their purchase decision:

Please login first to add a tag.