MG 34 and MG 42 Machine Guns - Chris McNab (Weapon Nr. 21)

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 12204
  • Lieferzeit: 3-4 tage
  • Unser Preis : 17,50 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung

MG 34 and MG 42 Machine Guns (Weapon Nr. 21)
Osprey Weapon: Die Entwicklung, der Einsatz und die Auswirkungen der berühmtesten Waffen der Kriegsgeschichte.
Mit dem MG 34 führte die deutsche Wehrmacht ein völlig neues Konzept bei den automatischen Waffen ein - das Allzweck-Maschinengewehr. An sich schon war das MG 34 eine ausgezeichnete Waffe: ein luftgekühltes, rückstoßbetriebenes Maschinengewehr mit Reichweiten von mehr als 1000 m. Doch durch eine einfache Änderung seiner Halterung und des Zuführmechanismus konnte der Betreiber seine Funktion radikal verändern. Auf dem Standard-Zweibein montiert war es ein leichtes Maschinengewehr, ideal für Infanterieangriffe, auf einem Dreibein konnte es als mittleres Maschinengewehr dienen. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das MG 34 durch das MG 42 abgelöst. Effizienter zu produzieren und robuster, hatte es eine Feuergeschwindigkeit von 1200 Schuß pro Minute. "Hitlers Kreissäge", wie die Waffe von den alliierten Truppen genannt wurde, war das wohl beste Allzweck-Maschinengewehr, das jemals produziert wurde. Mit speziell angefertigten farbigen Grafiken, Zeichnungen und Berichten aus erster Hand, untersucht diese Studie die technologische Entwicklung, die unterschiedlichen Aufgaben und den dauerhaften Einfluss der revolutionären MG 34 und MG 42 Maschinengewehre und ihrer Nachkriegs-Nachfolger. Autor: Chris McNab
Der Band enthält:
  • Großformatige Farbillustrationen
  • Fotos
  • einzigartige Detaildarstellungen
  • Berichte aus erster Hand
    Paperback, 80 Seiten, englischer Text

    VPE anzeigen: nein

  • Bewertungen

      Durchschnittliche Artikelbewertung:

      (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

      Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

      _______________________

       

      TEL:  +49 (0) 6332 / 7 27 10

      FAX:  +49 (0) 6332 / 7 27 30

        heinz.nickel@vdmedien.de

      _______________________