'45 - DAS ENDE AN RHEIN UND RUHR.

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 2159
  • Lieferzeit: 3-4 tage
  • Unser Preis : 24,80 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung

Letzte Kämpfe zwischen Köln, Duisburg, Dortmund, Paderborn und Siegen

Festeinband 110 S. Großformat, ca. 200-300 s/w-Abb - Am 7. März fiel den amerikanischen Truppen überraschend die letzte noch unzerstörte Rheinbrücke bei Remagen in die Hände. Der sofort gebildete rechtsrheinische Brückenkopf bildete den Ausgangspunkt für den Kampf um die Ruhr: Schon am 1. April 1945 wurde der Ruhrkessel geschlossen - Restdeutschland war von seinem wichtigsten Industriegebiet abgeschnitten. Anders als bei den vorangegangenen harten Defensivschlachten in der Eifel und vor Aachen kam es an der Ruhr zu einem raschen Verfall der Kampfkraft. Auch die neuaufgestellten Wehrmachtsverbände, zwar zuweilen gut geführt, doch meist mangelhaft ausgebildet und ausgerüstet, konnte die deutsche Niederlage nur noch etwas verzögern: Das letzte Aufgebot war nur noch ein Schatten der stolzen Wehrmacht von einst. Demoralisierung und Chaos waren während des Endkampfes ums Reich die klassischen Vorboten des militärischen Zusammenbruchs. Daran konnten weder Durchhalteparolen noch die berüchtigten ?fliegenden Standgerichte? noch etwas ändern. Die eingesetzten Soldaten kämpften, wie es der Kommandeur einer Volksgrenadierdivision ausdrückte, schließlich nur noch ?um ihr eigenes Überleben?

Autor: Charles Whiting

VPE anzeigen: nein

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    _______________________

     

    TEL:  +49 (0) 6332 / 7 27 10

    FAX:  +49 (0) 6332 / 7 27 30

      heinz.nickel@vdmedien.de

    _______________________